Ein Tag in Ellwangen

Ellwangen erleben in nur einem Tag

Ein Tag ist nicht genug. Jedenfalls nicht, wenn man die ganze Vielfalt und Schönheit Ellwangens erkunden will. Ob Freizeit, Shopping, Kulinarik oder Unterhaltung: Hier zeigen wir Ihnen, was wir an einem Samstag alles entdeckt haben.

Morgens

In Ellwangen lacht die Sonne. Wir starten mit einem leckeren Frühstück im Ars Vivendi in der Marienstraße. Wer lieber nachmittags auf ein Käffchen kommt, sollte sich unbedingt die Auswahl an selbstgemachten Kuchen genauer ansehen. Anschließend schlendern wir über den Wochenmarkt. Ganzjährig werden hier samstags und auch mittwochs frische Produkte angeboten, direkt von den Produzenten aus der Region.
Wir machen eine kurze Vesperpause bei Live-Musik.

Ein Tag in Ellwangen

Vormittags

Natürlich drehen wir auch eine Runde mit der berühmten Ellwanger Droschkenlinie. Von Mai bis September wird man im prächtigen Gespann chauffiert, immer samstags zwischen 10.00 und 13.00 Uhr. Nebenbei erfahren wir vom Kutscher viel Spannendes zu den schönsten Ecken der Altstadt. Die Betreiber verfolgen keine finanziellen Interessen. Für nur einen Euro „Aufwandsentschädigung“ ist man dabei.

Nachmittags

Auf ins Umland – es lohnt sich!

Ein Tag in Ellwangen

Am Nachmittag wollen wir das Ellwanger Umland erkunden. Ein üppiges Streckennetz aus Rad- und Wanderwegen erschließt die herrliche Landschaft perfekt. Wir wandern unterhalb des Schlosses in Richtung Wallfahrtskirche Schönenberg, um dieses Wahrzeichen Ellwangens aus nächster Nähe zu bewundern. Vor allem der prachtvolle Innenraum wird Liebhaber sakraler Bauten begeistern.

Zwischen fÜrstprÖpstlicher Pracht …

Auf dem Rückweg statten wir dem berühmten „Schloss ob Ellwangen“ einen Besuch ab. Die Größe der Anlage und vor allem der fantastische Rundumblick laden förmlich dazu ein, ein bisschen länger zu bleiben. Zum Glück haben wir uns auf dem Wochenmarkt mit Proviant versorgt. Unser Picknick unter Obstbäumen mit frischem Brot, einer tollen Käseauswahl und leckerem Obst – alles direkt vom Wochenmarkt – haben wir uns redlich verdient.

Ein Tag in Ellwangen

… und schützenswerter Natur

Ellwangen liegt malerisch zu unseren Füßen, doch anstatt direkt hinab stadteinwärts zu wandern, zieht es uns in Richtung Neunheim. Von dort gehen wir den Stelzenbach entlang, um das Naturschutzgebiet „Ellwanger Schlossweiher und Umgebung“ zu erkunden. Die ökologische Nische nahe der Stadt ist nicht nur wichtiges Naturerbe, sondern auch historisches und kulturelles Denkmal. Mönche des Benediktinerklosters legten die Weiher und Teiche einst an.

Abends

Ausklang mit Genuss …

Ein Tag in EllwangenZurück in der Stadt haben wir uns die abendliche Einkehr redlich verdient. Wir schwanken zwischen „Rot“ und „Gold“: Lieber Italienisch in der Pizzeria „Goldener Adler“? Oder schwäbisch-regionale Küche im Roten Ochsen um die Ecke? Die Ellwanger Gastronomie bietet eine Vielfalt, die einem die Wahl fast zur Qual macht. Hier gilt: Gerne wiederkommen und mehr entdecken!

… und viel Komfort

Zum Abschluss unseres Tages lassen wir uns das Ellwanger Kino empfehlen. Die größte 3D-Leinwand der Region lockt nicht nur mit aktuellem Programm, sondern bietet außergewöhnlichen Service direkt am komfortablen Sitzplatz. Für Snacks und Softdrinks muss hier niemand anstehen, man bekommt sie direkt im Kinosaal serviert!

Werden Sie Fan!

Was interessiert Sie? Erkunden Sie die schönsten Seiten von Ellwangen.