Tagungshaus Schönenberg

Hoch über Ellwangen: Tagen – Feiern – Übernachten

Das Tagungshaus Schönenberg ist eines von zwölf Tagungs- und Jugendhäusern der Diözese Rottenburg-Stuttgart.

Schon im Herbst 2003 starteten die Tagungshäuser an sechs Standorten ein Öko-Audit, das zur Erarbeitung und Einführung eines Umweltmanagement-Systems führte. Heute sind alle Häuser nach der strengen EMAS-Verordnung zertifiziert, ein Gütesiegel der Europäischen Union. Unter der Berücksichtigung von Umweltfreundlichkeit, Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung wird an einer kontinuierlichen Verbesserung der Umweltleistung gearbeitet.

Das Tagungshaus Schönenberg konnte so durch viele einzelne Maßnahmen seinen Energieverbrauch schon spürbar senken. Soweit es wirtschaftlich vertretbar ist, werden umweltfreundliche Produkte, Verfahren und Dienstleistungen sowie Waren aus dem fairen Handel bevorzugt. Zum Beispiel landen auch die eigenen Äpfel aus dem Garten wieder in Form von Bio-Säften und Schorlen bei den Gästen.

Das Tagungshaus bietet seinen Gästen 75 Zimmer und elf Tagungsräume, einen Wintergarten mit Terrasse, einen urigen Gewölbekeller sowie einen großen Apfelbaumgarten und natürlich ausreichende Parkmöglichkeiten. Leckere Highlights finden sich im Kulinarischen Kalender und von Montag bis Donnerstag wird ein günstiges Tagesgericht, die Lunchtime, angeboten.

Bahnhof und Autobahnanschluss liegen nur wenige Fahrminuten vom Tagungshaus entfernt – das Stadtzentrum nur wenige Gehminuten.

„Ein nachhaltiges Umweltmanagement ist genauso wichtig wie ein zufriedener Gast.“

Bernd Philippi, Hausleitung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.