Brauereigasthof Roter Ochsen

Beisammen, ganz wie zuhause

„Wir möchten unseren Gästen das Gefühl geben, bei uns Zuhause zu sein“, sagt Christiane Veit. Bereits in der siebten Generation leitet sie den Brauereigasthof Roter Ochsen. Bis ins Jahr 1542 reicht die Tradition des Familienbetriebes zurück. Heute bieten die stilvoll eingerichteten Räumlichkeiten bis zu 180 Gästen Platz.

Als Gasthof der letzten, in Ellwangen verbliebenen Brauerei fühlt man sich im Roten Ochsen dem edlen Gerstensaft auf besondere Weise verpflichtet: Die kreativen, mit Rotochsenbier zubereiteten Spezialitäten wie „klare Weizenbiersuppe“ oder „Rahmeis von Exportbier mit warmem Weizenbierlikör“ sollte man auf jeden Fall gekostet haben.

„Möge der ‚Rote Ochse‘ allen Gästen eine Herberge für Frohsinn und gute Laune bei Speis und Trank sein!“

Ob am Stammtisch oder in der „Bierstube“ mit Reiterecke: Bei einem fassfrischen Rotochsenbier lässt sich der Tag bestens ausklingen. Und in der Roten Stube fällt das Sonnenlicht malerisch durch die handbemalten Fenster und verspricht genussvolle Stunden bei schwäbisch-regionalen Spezialitäten.

Weil auch der schönste Abend irgendwann zu Ende geht, warten im Roten Ochsen 35 komfortable Doppel- und Einzelzimmer auf Übernachtungsgäste. Dank der hervorragenden zentralen Lage startet man am nächsten Morgen bestens erholt zum Stadtbummel durch Ellwangen.

Dienstag - Samstag: 7:00 - 0:00 Ruhetag Restaurant: Sonntag ab 15 Uhr und Montag, Hotel: kein Ruhetag.