Goldschmiede-Juwelier Hunke und Uhrmacherwerkstatt

Fair und nachhaltig agieren und produzieren

Themen wie Regionalität, Nachhaltigkeit und Natur rücken in Zeiten des Klimawandels und dem enormen Zuwachs des Onlinehandels immer mehr in den Fokus. Für Einzelhändler wie Juwelier Hunke mit angeschlossener Goldschmiede- und Uhrmacherwerkstatt sind diese Themen deshalb von großer Bedeutung.

Sowohl das Handwerk des Goldschmiedes als auch das des Uhrmachers sind seltene Berufe. Juwelier Hunke ist deshalb eines der wenigen Fachgeschäfte in der Region, das die wertvollen Schmuckstücke und Uhren der Kunden vor Ort reparieren oder umarbeiten kann.

Eine 100 Jahre alte mechanische Uhr, die ohne Batterie, Elektronik oder Plastik auskommt, kann beispielsweise wieder zum Laufen gebracht werden. Genauso können Schmuckstücke, die einem nicht mehr so gut gefallen, neu gestaltet werden, damit sie in neuem Glanz erstrahlen und wieder gerne getragen werden.

Leider kommt es manchmal vor, dass etwas nicht repariert werden kann. Diese Dinge werden aber nicht einfach entsorgt, sondern als Altgold oder Altsilber angekauft und zum Recyclen in eine Scheideanstalt gegeben. Dort werden die Edelmetalle aufbereitet und zu großen Blechen, Drähten und anderen Furnituren verarbeitet, die bei Juwelier Hunke zum Reparieren oder Anfertigen von Schmuckstücken wiederverwendet werden. Durch diesen Prozess lässt sich die Umweltbelastung minimieren, da kein neues Metall abgebaut werden muss.

Aber nicht nur in den eigenen Werkstätten sind dem Ellwanger Unternehmen diese Themen sehr wichtig. Bei Juwelier Hunke achtet man sehr darauf, dass man im Schmuckbereich mit Firmen wie 123Gold, Bernd Wolf und Brigitte Adolph und im Uhrenbereich mit Firmen wie Junghans, Bruno Söhnle Glashütte oder Jacques Lemans zusammenarbeitet, die ebenfalls großen Wert auf eine faire und nachhaltige Produktion legen.

Marienstraße 9
Ellwangen 73479 73479 Ellwangen
Anfahrt per Google Maps
Montag- Freitag: 9:00 - 18:00 Samstag: 9:00 - 13:00